Autovermietung zwischen Privatpersonen

How to: Deine Bewertung auf Drivy

Auf unserer Carsharing-Plattform ist vertrauensvoller Umgang enorm wichtig. Schließlich sollen unsere Mitglieder unbesorgt ihr Auto ver- bzw. anmieten können. Da wir bei der schieren Anzahl der Neuanmeldungen aber natürlich nicht jedes einzelne Mitglied ansprechen können, müssen wir uns auf euer Feedback verlassen. Und dieses Feedback kannst du ganz einfach mit einer Bewertung der entsprechenden Anmietung geben!

Deine Bewertung auf Drivy – und warum sie so wichtig ist

 

Dir sind die Bewertungen in anderen Profilen sicher schon aufgefallen.

Deine Bewertung auf Drivy

Wie du unschwer in dem Bild oben erkennen kannst, siehst du die Anzahl der Sterne, die diesem Eintrag gegeben wurden. Die sieht man immer neben dem Baujahr des Wagens und der Anzahl der Sitze. Dabei sind 5 von 5 Sternen die beste Bewertung, die man auf Drivy bekommen kann.

Falls du auch noch konkretes Feedback zu diesem Eintrag lesen möchtest, kannst du im Profil selbst einfach runter scrollen. Denn dort stehen die Kommentare, die andere Mitglieder verfasst haben.

Die Bewertung anderer Nutzer zu der Anmietung

Gerade, wenn die Anmietung reibungslos verlaufen ist, kannst du das natürlich mitteilen. Schließlich freut sich jeder über eine positive Bewertung. Und wer anderen Nutzern eine positive Bewertung gibt, der wirkt durch die schöne Geste nicht nur vertrauensvoller, sondern kann das Auto vermutlich auch öfter vom bzw. an den Empfänger mieten.

Zumal es immer noch eine weitere Erinnerung ist, dass der andere dir ebenfalls eine (im besten Fall ebenso positive) Bewertung verfasst. Dadurch wird man automatisch auf unserer Plattform öfter an- bzw. vermieten können.

Aus diesem Grund hast du nach jeder vollendeten Anmietung und jeder Stornierung die Gelegenheit, eine Bewertung abzugeben. Autobesitzer können den Mieter bewerten, während Mieter den Autobesitzer und den Wagen separat bewerten können.

Wenn du nicht weißt, wie du am besten eine Bewertung verfasst, dann kannst du dich an diesem Artikel orientieren.

 

1) Der generelle Eindruck: Würdest du die Anmietung mit diesem Nutzer wiederholen wollen?

Ist deine Antwort ja, dann teile das mit! Über Lob freut sich schließlich jeder. Außerdem kommt dann noch wahrscheinlicher wieder eine Anmietung zwischen euch zustande.

 

2) Ist dir etwas besonders im Gedächtnis geblieben?

Das müssen keine besonderen Erlebnisse sein, sondern kann zum Beispiel ein sehr sauberes Auto, allgemeine Pünktlichkeit oder eine besonders flexible Übergabe sein. Selbst solche kleinen Details machen den Unterschied, und Anerkennung ist dabei schön.

Falls es jedoch etwas zu bemängeln gab, solltest du dir überlegen, ob sie triftig genug für einen Abzug in der Bewertung sind. Sofern es einen validen Grund für eine weniger gute Bewertung gibt, dann solltest du diesen Grund so spezifisch wie möglich angeben. Dadurch gibst du dem anderen die Chance, an genau diesem Kritikpunkt das nächste Mal zu arbeiten. Achte daher darauf, dass du die Kritik so hilfreich und konstruktiv wie möglich schreibst.

 

3) Was soll ich bei Stornierungen angeben?

Je nach dem, ob die Stornierung in angemessenem Zeitraum erfolgt ist, ist es kein Grund für eine negative Bewertung. Kam sie allerdings ohne Vorwarnung und kurz vor der Anmietung, ist das natürlich unfair. Autobesitzer können so ihr Auto vermutlich nicht mehr an andere vermieten in der Zeit, und Mieter finden auf die Schnelle keinen Ersatz. Gerade an Autobesitzer wäre ein diesbezüglicher Kommentar ein Anreiz, seinen Kalender auf Drivy zu aktualisieren, was ihm letztendlich auch zugute kommt.

 

4)  Wie schreibe ich eine negative Bewertung?  

Natürlich kann es manchmal vorkommen, dass nichts so richtig funktionieren wollte. Solche Erlebnisse sollten uns gemeldet werden. Allerdings sind die Gründe ausschlaggebend: war wirklich der andere Schuld, oder gab es andere Einflüsse, die an der negativen Erfahrung Schuld waren? Bei technischen Störungen zum Beispiel ist nicht der Autobesitzer schuld, und verdient deswegen keine negative Bewertung. Auch bei Verspätungen kann ein unvorhergesehener Unfall auf der Autobahn vor dem Mieter oder Ähnliches schnell für eine Verspätung sorgen, wofür der Mieter nicht viel kann. Zusätzlich kannst du fairerweise schauen, ob sich der andere so früh wie möglich bei dir gemeldet hatte.

 

Wenn du das alles ausschließen kannst und der andere unangebrachtes Verhalten dir gegenüber gezeigt hat, dann solltest du das natürlich sagen. Beleidigungen oder andere Ausschreitungen werden in den Kommentaren aber nicht geduldet. Selbst wenn dir gegenüber jemand ausfällig war, ist das kein Grund, selbst mit niedrigen Ausdrucksweisen zu reagieren. In solchen Fällen teilst du das am besten uns persönlich mit, damit wir den Vorfall prüfen und ggf. Maßnahmen einleiten.  

Wir vertrauen dabei auf deine Meinung, und nutzen deine Rückmeldung dafür, den Service und die Website ständig zu verbessern.  

 

5) Wann ist eine negative Bewertung nicht gerechtfertigt?

Dinge, die du aus dem Profil des Autobesitzers lesen konntest und vorher wusstest, sind kein Grund für negatives Feedback. Die Entfernung von dir zum Auto zum Beispiel kann man vor der Mietanfrage sehen. Ebenso sind abgelehnte Mietverlängerungen kein ausreichender Grund. Schließlich bleibt es das Auto des Autobesitzers, und wenn der es braucht, dann musst du es zur vereinbarten Zeit zurückbringen.

Des weiteren sollte eine negative Bewertung nicht als Reaktion auf eine andere negative Bewertungen entstehen. Schließlich sollen Bewertungen so authentisch wie möglich sein.

 

6) Ich habe eine falsche negative Bewertung bekommen.

Negative Bewertungen solltest du zwar ernst, aber nicht persönlich nehmen. Deine zukünftigen positiven Bewertungen werden die eine negative Bewertung in Relation setzen. Deshalb wird es deiner Erfahrung mit der Plattform keinen Abbruch tun. Falls du absolut sicher bist, dass eine deiner Bewertungen ein Missverständnis war, dann kannst du uns kontaktieren. In einzelnen Fällen können wir fälschliche Bewertungen von der Plattform entfernen.

 

7) Wie passe ich meine Bewertungen hinterher an?

Sobald du deine Bewertungen geschrieben und veröffentlicht hast, kannst du sie nicht mehr ändern. Daher ist es ratsam, den Text immer gut durchzulesen. Ist der Test respektvoll? Hilfreich? Gewissenhaft? Nützlich für andere Nutzer?  Sofern das nicht der Fall ist, möchtest du deinen Kommentar eventuell noch einmal überdenken.

Schließlich wollen wir unseren Mitgliedern einen vertrauenswürdigen, adäquaten und authentischen Service bieten.

Wie du den Eintrag deines Autos durch Fotos aufwerten kannst, erfährst du ebenfalls bei uns.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.